Warning: Declaration of SeoglossaryModelGlossary::prepareTable(&$table) should be compatible with JModelAdmin::prepareTable($table) in /var/www/web371/html/juergenhoeller_com/components/com_seoglossary/models/glossary.php on line 22

Sich selbst motivieren!

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Begriff Definition
Sich selbst motivieren!

Manchmal fällt schon allein der Gedanke daran, etwas Bestimmtes zu tun, sehr schwer. Sei es nun, dass wir eine Arbeit erledigen müssen, den Frühjahrsputz noch hinter uns bringen möchten oder ähnliches.

Doch warum, fallen uns manche Dinge so schwer?

Oft ist es nicht der Weg, sondern der Anfang, der es schwer macht ein Ziel umzusetzen. Sich zu überwinden, Gas zu geben fällt uns schwer.

Der Anfang kann nur überwunden werden, wenn man einen Antrieb, einen Beweggrund hat. Wenn man einen Beweggrund hat, ist man motiviert und bewegt sich praktisch von allein.

Daher ist es wichtig, sich ein Ziel zu setzen!

Um die Motivation zu steigern etwas umzusetzen, reicht jedoch nicht alleine die Zielsetzung. Man sollte den Beweggrund visualisieren. Die bildliche Vorstellung wie es wohl sein wird, wenn dieses Ziel erreicht wurde, motiviert.

Ziele in Etappenziele zu zerlegen, kann ebenfalls motivieren und die Aufgabe leicht machen. So ist das Ziel näher und wird schneller umgesetzt.

So sollte man zum Beispiel bei der Zielsetzung ein Buch zu lesen, sich Etappenziele setzen (an einem Tag 50 Seiten lesen). Damit ist das Ziel nicht mehr all zu groß und realistisch umsetzbar.

Außerdem sollte klar sein, was sich positiv verändert, wenn das Ziel erreicht wurde. Dabei spielen Sinne und Wahrnehmung eine große Rolle. Ist es zum Beispiel angenehm, wenn aufgeräumt ist? Und wie ist der Duft des Bodenreinigers, nach dem Putzen?

Wenn es unseren Sinnen gut tut, sind wir motiviert etwas umzusetzen. Daher ist eine detaillierte Vorstellung des Zieles sehr wichtig.
Eine detaillierte Visualisierung der getanen Arbeit löst zusätzliche Motivation aus.

Eine gute Unterstützung zum Erreichen eines Zieles, ist die Lieblingsperson während der Umsetzung zu hören. Sie löst positive Assoziationen und Motivation aus.

Wenn ein Ziel dann erreicht wurde, darf man sich auch mal selbst belohnen. Eine Belohnung gibt den Anreiz, ein weiteres Ziel zu erreichen. Außerdem bringt es mehr Motivation und man wird merken, dass es Spaß macht, selbstgesteckte Ziele zu erreichen!

Wer etwas erreichen will im Leben, muss sich große Ziele stecken, sehr große sogar. Unterteilt in Etappenziele sind sie greifbar nahe und so haben wir eine ständige Motivation für jeden Lebensbereich. Viele Seminare geben den passenden Leitfaden, sich Ziele zu setzen, diese zu realisieren und umzusetzen, wie zum Beispiel die Persönlichkeitsseminare „Lifing®“ von Jürgen Höller.