Jürgen Höllers Erfolgs-Blog

29
Jul

Ein Bettler in Paris

Veröffentlicht von am in Persönlichkeit
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 4060
  • 0 Kommentare

Ein Bettler in Paris kommt kaum über die Runden, hat abends immer nur wenige Cents und an guten Tagen mal drei Euro in seiner Mütze.

Als er eines Tages in seine Obdachlosen-Herberge kommt, um zu schlafen, hört er dort fröhliches Lachen und Treiben. Als er die Türe öffnet, sind „die Puppen am Tanzen“.

 

„Komm herein“, ruft ihm ein Bettelbruder zu, „Jack hat alle eingeladen, iss, trink, tanze, es ist heute alles für jeden frei“. Der Bettler kann es nicht fassen und geht schließlich zu seinem Bettelbruder Jack und fragt ihn, ob er wohl geerbt hätte.

„Nein“, lacht dieser, „ich hatte nur einen guten Tag und ich habe so viel verdient, wie noch nie zuvor.“ Da fasst sich der Bettler ein Herz und fragt ihn, was er denn anders als er selbst macht. Da fragt Jack ihn, wie er denn vorgehe. „Zuerst setze ich mich an die Seine“, das macht Jack genauso. „Dann lege ich einen Hut auf die Bank“. „Ich auch“, sagt Jack. „Und dann halte ich ein Schild mit der Aufschrift „bin blind“ hoch!

„Das mache ich jedoch ganz anders“, erzählt Jack. „Ich halte ein Schild hoch mit der Aufschrift:

„Es ist ein wunderschöner Frühlingstag in Paris. Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern, die Menschen lachen – doch ich bin blind und kann es nicht sehen!“…

Lerne in bildhafter Sprache zu sprechen im 3-Tages-Intensiv-Seminar „Rhetorik – Auftreten! Reden! Begeistern!“

http://www.juergenhoeller.com/seminare-oben/auftreten-reden-begeistern.html

0
Markiert in: Aufgabe Begabung Dummkopf

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast Freitag, 10. April 2020