Jürgen Höllers Erfolgs-Blog

12
Apr

Feste Prinzipien – Motivation von Mitarbeitern

Veröffentlicht von am in Management
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 3448
  • 0 Kommentare

Einer der großen deutschen Unternehmer war Robert Bosch (1861 – 1942). Er brach die Realschule ab und begann eine Lehre als Feinmechaniker. Am 15.11.1886 eröffnete er mit einem Gesellen und einem Lehrling hochmotiviert eine Werkstätte.

Im Frühjahr 1892 war er mit seinem Unternehmen fast pleite und musste 22 seiner 24 festangestellten Mitarbeiter entlassen. Dies brach ihm fast sein Herz, denn bei Robert Bosch stand stets der Mensch im Mittelpunkt des wirtschaftlichen Geschehens! So war sein Umgang mit den Mitarbeitern zum Beispiel dadurch geprägt, dass er den Mitarbeitern die Dinge auf die Art und Weise machen ließ, wie sie es sich selber vorstellten und wollten. Denn Robert Bosch hat selber nie etwas erfunden – alle Erfindungen wurden von seinen Mitarbeitern getätigt.

Neben der Menschenzentrierung hatte Robert Bosch noch zwei weitere Erfolgs- und Motivations-Grundsätze:

  1. „Immer soll die Verbesserung des bestehenden Zustands angestrebt werden. Keiner soll mit dem Erreichten zufrieden sein, sondern stets danach trachten, alles noch zu verbessern“ – so sein Kredo vor 100 Jahren – dies war nichts anderes als das später in Japan als „Kaizen“ genannte oder in Deutschland als „KVP = kontinuierlicher Verbesserungsprozess“ getaufte Managementprinzip.
     
  2. Robert Bosch war extrem sparsam. Von ihm erzählt man sich folgende Anekdote: Er läuft durch ein Büro in seiner Firma, bleibt stehen, hebt eine Heftklammer auf und sagt zu dem Mitarbeiter, der gerade über selbige gelaufen war: „Was dapscht Du auf meinem Geld rum – des hab i ja schließlich zahlt!“

Top-Tipp:
In meinem 5-Tages-Intensiv-Seminar „Management, Marketing & Führung“ erläutere ich an fast 2 Tagen ausführlichst, wie jeder Unternehmer und Selbstständige mit Hilfe von Marketing und Werbung die Anzahl seiner Kunden und damit seinen Umsatz und den Gewinn vervielfachen kann. Alle Informationen zum Seminar unter: Management, Marketing und Führung

0

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast Samstag, 14. Dezember 2019