Jürgen Höllers Erfolgs-Blog

21
Jan

Hohes Einkommen oder Reichtum?

Veröffentlicht von am in Finanzen
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 2178
  • 0 Kommentare

Heute möchte ich mich einmal mit den drei folgenden Möglichkeiten beschäftigen, wie Menschen mit Einkommen und ihrem Wohlstand umgehen:

  1. Geringes Einkommen - und Reichtum!
  1. Hohes Einkommen – und Armut!
  1. Hohes Einkommen – und Reichtum!

Zu 1: Geringes Einkommen und Reichtum

1 % der reichsten Menschen gehören über 50 % des gesamten Vermögens. Dies ist übrigens unabhängig von vererbtem Vermögen, denn mehr als die Hälfte der Rei­chen hat nicht geerbt, sondern sich alles auf irgendeine Art und Weise erfolgreich erarbeitet.

Ist Dir eigentlich bewusst, wenn ein Mensch mit 15 Jahren eine Lehre beginnt und bis zu seinem 67. Lebensjahr (Renteneinstieg) täglich 1 € mit einer guten Rendite an­legt, dass dieser Mensch dann als Millionär in Rente geht?

Wenn der gleiche Mensch, im gleichen Zeitraum, 5 € täglich anlegt, kann er sogar als Multimillionär in Rente gehen. Du siehst an diesem Beispiel, dass es nicht darauf ankommt, viel zu verdienen, um reich zu sein. Denn hohes Einkommen bedeutet noch nicht hohes Vermögen.

Ich hatte einmal 1990 einen Unternehmensberater in meiner damaligen „Inline-Un­ternehmensberatung“ ausgebildet, der innerhalb weniger Monate regelmäßig zwi­schen 10.000 – 30.000 DM monatlich verdiente. Über 22 Jahre verdiente er praktisch immer fünfstellig, war aber schließlich persönlich insolvent, hatte nie Rücklagen, niemals Vermögen, lebte immer in Schulden. Dieser ehemalige Mitarbeiter hatte also ein hohes Einkommen – aber nicht die Fähigkeit Reichtum zu bilden.

Warum gibt es Menschen, die dann schließlich ein Vermögen im Alter haben, obwohl sie zeitlebens gar nicht so viel verdienten?

Es ist möglich, mit monatlichen Beträgen, die man anspart, richtig investiert und mit diesem Geld, das für einen arbeitet, über einen langen Zeitraum, ein richtig hohes Vermögen zu bilden.

Um ein hohes Einkommen zu generieren, benötigt man ein hohes Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl.

Um ein hohes Vermögen zu generieren, benötigt man ein hohes Reichtumsbewusst­sein.

Zu 2.: Hohes Einkommen und geringer Reichtum!

Diese Kategorie von Menschen besitzt also ein starkes Selbstbewusstsein. Sie ha­ben deshalb oft ein selbstsicheres und gutes Auftreten, eine positive Körpersprache, können gut reden, kleiden sich oft sehr gut (und teuer!), fahren ein teures Auto. Und weil sie so selbstbewusst sind und auch so auftreten, können sie gut verkaufen, Menschen für sich einnehmen – und haben durch diese Fähigkeit auch die Chance, hohes Einkommen zu generieren. Oft ist diese Kategorie von Menschen auch selbst­ständig und unternehmerisch tätig.

Doch wenn sie falsche Glaubenssätze zum Thema „Geld und Reichtum“ besitzen, dann zerrinnt Ihnen das Geld, das hereinkommt, buchstäblich zwischen den Fingern.

Das Geld strömt wie ein Wasserschwall im Überfluss auf die geöffneten Hände – aber diese können es nicht festhalten, es fließt hindurch und versickert.

Wenn diese Menschen nicht den Ursachen ihres mangelhaften Reichtumsbewusst­sein auf den Grund gehen, also in ihrem „Gehirnbetriebssystem“ ihre Glaubenssätze drastisch verändern, werden sie noch so viel verdienen können – und im Alter in Ar­mut leben!

Und jetzt die wichtigste Frage:

Woher weißt Du, dass Du noch kein positives „Reichtums-Bewusstsein“ besitzt?

Ganz einfach: Wenn Du noch nicht reich bist!

Punkt!

Und dann gilt es, Dein Reichtums-Bewusstsein aufzubauen!

Zu 3: Hohes Einkommen – und hoher Reichtum!

Zunächst einmal haben diese Menschen ein hohes Selbstbewusstsein entwickelt, sich in der Regel auch Ziele gesetzt – und wissen, wie sie dieses Ziel (auch mal bei einem Rückschlag), erreichen.

Dies sorgt dafür, dass diese Menschen ihr Erfolgsbewusstsein immer mehr aus­bauen – mit dem Ergebnis, dass sie noch mehr Erfolg anziehen. Und in der Regel gehen diese Menschen auch einer Tätigkeit nach, die sie lieben und wenn sie gleich­zeitig höchstes Einkommen erzielen, dann ist es auch ihre Berufung, ihr Talent, ihre Aufgabe, ihr Lebenssinn!

Aber, und das ist ganz entscheidend: Diese Menschen haben auch ein hohes Reichtumsbewusstsein, was bedeutet:

  • Sie lieben Geld!
  • Sie wissen, dass sie es wert sind, hohes Einkommen zu generieren!
  • Sie wissen, dass das Universum nur aus Überfluss und Fülle besteht!
  • Sie glauben, dass sie es verdienen, immer mehr zu haben!
  • Sie gehen davon aus, dass ihr persönlicher Reichtum auch gleichzeitig anderen Menschen Nutzen bringt!
  • Sie akzeptieren es nicht nur, sie stehen voll hinter dem System, dass Geld für sie arbeitet, d. h. dass sie Geld verdienen ohne dafür etwas zu tun!

Reichtum kommt nicht von ungefähr, Reichtum bildet sich ganz einfach durch:

  • Hohes Selbstbewusstsein (bringt hohes Einkommen)
  • Reichtums-Bewusstsein (es steht mir zu, ich verdiene es, ich bin es wert!)
  • Weniger ausgeben, als man einnimmt (also eine Sparquote festlegen und einhal­ten)!
  • Ein klares finanzielles Ziel und darauf aufbauend eine Strategie, einen Plan!
  • Sinnvolle Investition und das Geld arbeiten lassen!
  • Das Geld genießen zu können!

JEDER Mensch kann, egal wo er heute steht, ob Schulden oder schon Vermögen, ob niedriges oder hohes Einkommen, ob nied­rige oder hohe Bildung, ob Angestellter oder Selbstständiger, ob Mann oder Frau, ob jung oder alt,

zu einem Vermögen, also zu Reichtum kommen!

Weitere Strategien, wie Du Deinen Reichtum und andere Ziele erreichst erfährst Du beim 2-Tages-Intensiv-Seminar Power-Days. Alle Informationen zu den Power-Days und verfügbare Tickets findest Du unter:

Klicke hier für mehr Erfolg und Motivation

0

Kommentare

  • Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!

Kommentar hinterlassen

Gast Donnerstag, 12. Dezember 2019