Jürgen Höllers Erfolgs-Blog

Per RSS abonnieren Zeige Artikel getaggt mit Entwicklung
23
Aug
0

Unsere Realität ist reine Selbsthypnose

Veröffentlicht von am in Persönlichkeit

Möchtest Du gerne Neues lernen? Bist Du offen, interessiert und liebst Neues?

Jeder Mensch behauptet von sich, er will gerne Neues lernen. In Wirklichkeit aber will er genau das Gegenteil: Weil er in seinem Leben oftmals erfahren hat, dass Neues schwierig und schwer zu lernen ist, Veränderungen auch erst mal schlecht sind, lehnt er unbewusst Neues ab.

Weiterlesen
Aufrufe: 2181
0
01
Aug
1

Durchhalten!

Veröffentlicht von am in Persönlichkeit

Es war einmal ein Mann:

1816 Seine Familie wurde aus ihrem Haus vertrieben. Er musste arbeiten, um sie zu unterstützen.

1818 Seine Mutter starb.

1831 Er versagte im Geschäftsleben.

1832 Er kandidierte für die Volksvertretung – verlor.

Weiterlesen
Aufrufe: 5915
0
12
Jul
0

Bringt Talent alleine den Erfolg?

Veröffentlicht von am in Persönlichkeit

Ich habe im Laufe meiner Karriere das Privileg genossen, mit sehr vielen Spitzensportlern (oder solchen, die es später noch wurden) arbeiten zu dürfen. Und egal, mit wem ich auch arbeitete (u. a. Christoph Daum, Bayern 04 Leverkusen mit damals Michael Ballack, Ze Roberto, Lucio, Emerson, Jens Nowotnick, Oliver Neuville, 400 Meter Hallenweltrekordhalterin Grit Breuer, Skisprungweltrekordler Andi Goldberger usw.), ich habe nicht einen einzigen getroffen, der an die Spitze kam, nur weil er Talent hatte.

Weiterlesen
Aufrufe: 2561
0
05
Jul
0

Reich wie Rockefeller

Veröffentlicht von am in Persönlichkeit

John D. Rockefeller (1839 – 1937) ging ein in die Geschichte als der wohl reichste Mann der Welt. Sein Vater war Hausierer, eine Art Scharlatan und oft Monate von der Familie getrennt. In den ersten Jahren trug er die ärmlichste Kleidung aller Kinder seiner Umgebung. Er hatte schon als Kind den Wunsch – die Motivation - reich zu werden.

Weiterlesen
Aufrufe: 3887
0
17
Mai
0

Motivation mal anders: Dem zeig ich’s!

Veröffentlicht von am in Persönlichkeit

1853 war ein gewisser George Crum Küchenchef im Moons-Lake-Gästehaus in Saratogas-Springs, New York. Eines Tages bestellte ein Gast Pommes zu seinem Fleisch und beschwerte sich anschließend, sie seien zu dick, zu matschig und außerdem nicht richtig gesalzen. George Crum hatte einen schlechten Tag, geriet in Wut, und das Ganze machte ihn recht zornig. Er hatte nur noch ein Ziel vor Augen: „Dem werd ich’s schon zeigen!“

Weiterlesen
Aufrufe: 3951
0